01 Januar 2011


Wir
wollen
glauben
an
ein langes Jahr,
das uns gegeben ist,
neu,
unberührt, voll nie gewesener Dinge,
voll nie getaner Arbeit,
voll Aufgabe,
Anspruch und Zumutung.
Wir wollen sehen,
dass wir's nehmen lernen, ohne allzu viel fallen zu lassen
von dem
was es zu vergeben hat, an die, die Notwendiges, Ernstes und
Großes von ihm verlangen.



R.M.Rilke

1 Kommentar:

  1. alles schöne kommt von Rilke --- ein wunderschönes Gedicht, liebe Christel

    Gesundheit, Lebensfreude und ganz viele kreative Wohlfühlminuten wünscht Dir Traudi, die liebe Grüße hier lässt

    AntwortenLöschen